R08-Liebenau

Liebenau : SV Justiz 0:7 (0:5)
0:1 Kager (4. min.)
0:2 Huttmann (20. min.)
0:3 Waldner (28. min.)
0:4 Urthaler (38. min.)
0:5 Kager (45 +2 min.)
0:6 Ziegerhofer (67. min.)
0:7 Weller (73. min.)

2017-08-Liebenau

Moin,
am Sonntag Nachmittag hieß es für den SV Justiz gegen Liebenau weitere drei Punkte einzufahren.

Um diese Aufgabe zu bewältigen fingen wir mit einem klassischen 4-4-2 an, mit folgender Aufstellung: Phil – Krämi, Welblabla, Flo, Hafi – Paul, Jörg, Bene, Ziegi, -  Kager, Bernie. Auf der Bank waren Chri, Franz und Sven.
Laut Traineraussage konnte uns auf dem Platz alles erwarten, also gingen wir von Beginn an den Gegner mit hohem Tempo an, was auch gleich in der 4. Minute belohnt wurde, indem Kager einen schlecht geklärten Ball an sich nahm und trocken links am Torwart vorbeischob.
Kurz darauf war einer der wenigen Momente, in dem der Gegner in aussichtsreiche Abschlussposition kam, jedoch unglücklich vom sonst tadellos spielenden Weleba im Strafraum gestoppt wurde (keine Sorge Domi, das kann jedem Hafi mal passieren ;-) ). Zum Glück war Phil gerade wieder aus dem Urlaub, der den Elfmeter blitzschnell aus der linken Ecke rausfischte, noch einmal Glück gehabt.

2017 Runde08 Liebenau Elfer Phil

Mit dem gehaltenen Elfmeter im Rücken kam noch etwas mehr Spielfreude auf und Bernie kam mit der direkten antwort und traf in der 20. Minute zum 2:0 nachdem er den Goali ausgetanzt hat.  Das Spiel war weiterhin in unserer Kontrolle und auch das Pressing ließ dem Gegner keinen Spielaufbau zu. In der 28. Minute kam Paul zum Abschluss der vom Gegner abgeblockt wurde und daraufhin direkt vor Benes Füßen landete der diesen mit einer Präzision, die sonst nur ein Toni Kroos kennt, in die rechte Ecke aus 30 Metern bucksierte.  3:0. Wir liefen den Gegner trotzdem weiter gut an und so kam es in der 38. Minute durch gutes Nachsetzen zum 4:0 per Kopf durch Jörg. Um aber mit einem guten Gefühl in die Halbzeitpause zu gehen ließ es sich Kager nicht nehmen und in der 45+2. Minute zum 5:0 einzunetzen.
Halbzeit
In der Halbzeit kam Chri für Jörg und auch Franz sollte sich  schon einmal warmlaufen.
Die Zweite Hälfte begann etwas lockerer, der Gegner machte keine großen Anstalten uns anzugehen und wir konnten unser gewohntes Flachpassspiel solide durchführen. In der 56. Minute kam Franz für Paul und das Spiel nahm weiter seinen Lauf. Der Gegner wechselte zwei mal bis unser dritter wechsel kam, Sven für Krämi, Franz übernahm die linke Abwehrposition und Sven ging ins linke Mittelfeld. Kurz darauf war es wieder soweit und Ziegi Traf nach schnellem Passspiel in die Tiefe zum 6:0 (Wir freuen uns auf die Kiste, Heri). Die Gegner wechselten zum dritten mal und in der 73. Minute kam es zum 7:0, ich rekonstruiere:

Der Ball wurde gut von der Mitte über die Außen auf Ziegi gespielt der diesen mit einer genauen Flanke auf Franz brachte. Mit einem starken Volley brachte er den Torwart ins straucheln und der Ball war gefühlte 5 Sekunden in der Luft, also hieß es für mich durchstarten, jedoch mit zwei Spielern die sich an meine Beine klammerten und einem Spieler der mich am Oberkörper festhielt, half nur noch meine Clevernes. Ich setzte mich durch und konnte den Ball mit dem Kopf aus mindestens 2,70m Entfernung unhaltbar ins Kreuzeck drücken.
 
Wer die Wahrheit lesen möchte, einfach den letzten Absatz vergessen. Nach einem Volley von Franz konnte Sven den Ball ungehindert aus einem halben Meter sanft über die Linie köpfen (Danke für die Kiste, Gü). Das Spiel war weiterhin in unserer Hand und wir konnten durch einige gute Kombinationen vor das Tor gelangen, nutzten die Chancen aber nicht.
Abpfiff.
Gegen nicht ganz wache Liebenauer haben wir mit einer starken Mannschaftsleistung solide 3 Punkte eingefahren und können mit einem guten Gefühl auf die nächste Partie blicken.
Cheers, #8