R20-Lieboch

Lieboch : SV Justiz 1:0 (3:0)

Lieboch

Der heilige SV Justiz machte sich am Sonntag auf zum Auswärtsspiel nach Lieboch um den Anpfiff bereits um 11:00 Uhr zu zelebrieren.

Die Aufstellung wurde von Trainer Rossi gegenüber den letzten Spielen geändert, da verletzungsbedingt einige pausieren mussten. Dies gab unserem Neuzugang Peter zum ersten Mal die Gelegenheit von Anfang an in der Stammelf zu spielen. Er zeigte dabei auch seine nicht zimperliche aber herzliche Verteidigerseite und holte sich im Verteidigungsspiel die gelbe Karte ab.


Die Heimmannschaft erzielte bereits in der ersten halben Stunde durch deren Goalgetter den Führungstreffer was auch das einzige Tor in der ersten Halbzeit blieb.
Dies veranlasste Rossi zum Einwechseln in der zweiten Hälfte von Tom und Hafi, die neuen Schwung in die Partie bringen sollten. Es konnte auch viel Druck auf das gegnerische Tor aufgebaut werden und über die Seite wurde durch das Doppelpassspiel aus dem Training umgesetzt. Die ersten 10 Minuten in der zweiten Halbzeit bauten die Gegner enormen Druck auf, aber unser lieber Phil hielt zwei Mal sensationell. Danach kam der heilige SV Justiz besser ins Spiel und durch starkes Pressing und einem zwanglsläufigen Vorrücken der Verteidigung  folgte ein Druckphase, die jedoch ohne Erfolg blieb. In der 80. Minute kam es dann wie es kommen musste, und wir erhielten aus einem Standard das 0:2. In den letzten 10 Minuten wurde nochmals alles nach vorne geworfen, leider erhielten wir durch einen Konter das 0:3 in der 90. Minute.


Wir hoffen nach einem spielfreien Wochenende auf eine gestärkte Rückkehr um an der Spitze der Ersten Klasse Mitte B Einfluss nehmen zu können.