Runde 1-Hausmannstätten

Justiz : Hausmannstätten 3:0 (1:0)
1:0 Malli (43. min.)
2:0 Huttmann (48. min.)
3:0 Huttmann (52. min.)

2016 17 01 hausmannstaetten

Zum Auftakt der neuen Saison bekam es der heilige SV Justiz mit einem starken Gegner aus Hausmannstätten zu tun.

Nachdem in der Oberliga Mitte diese Woche noch spielfrei war, konnte der Hausmannstätten Trainer nicht nur aus dem Vollen schöpfen, sondern auch einige Spieler aus der ersten Mannschaft sein Eigen nennen.

Unser Startrainer aus Hergottwiesen setzte zum Saisonauftakt auf eine kompakte und durchschlagskräftige Mannschaft. Auch das Projekt 4er Kette wurde zum ersten Mal in einem Meisterschaftsspiel angewandt. Im Tor wie immer Katze Phil welcher sich hinter seinen Innenverteidiger Hynen Lub und David auszeichnen durfte. Die Außenverteidiger gaben Hafi und Domi, welche nicht nur ein paar Mal eine Furche in das künstliche Grün zogen. Zentral defensiv spielte Hörsch und Bene davor unser Allrounder Mario. Die Linke Offensievposition wurde von dem Justizler Urgestein Thompsen besetzt auf der anderen Seite unser lieber Pogal. Als alleinige Speerspitze agierte wie immer unser Kapitän Berni.

Und so begann es also.

Die ersten 20 Minuten wurde der heilige Justiz in die eigene Hälfte gedrängt, auch unnötige Ballverluste sowie Fehlpässe waren nicht fördernd für das berühmte Kurzpassspiel der Männer in blau. Auch die eingesetzten Spieler aus der Oberliga erkannte man sofort im Spiel der Gäste. Doch nach dieser Eingewöhnungsphase und taktischen Anpassungen durch unseren Coach an der Seitenlinie gelang es dem heiligen SV Justiz einige hochkarätige Chancen heraus zu spielen. So hätte es nach 30 Minuten leicht schon 2:0 für unsere Mannen stehen können doch unser lieber Mario wollte, dass unser lieber Pogal das erste Tor der neuen Saison schießt.

Ein guter Antritt unseres lieben Bernis über die linke Seite mit guten Abschluss konnte der Hausmannstätten Keeper nur nach vorne abprallen lassen und unser lieber Pogal reagierte blitzschnell und wild entschlossen und spitzelte den Ball ins Tor.

Halbzeit

In der Pause wurden intensiv die taktischen Finessen unseres Starcoach besprochen und so kamen die Hausherren gut zurück in die 2te Halbzeit. Dann ging es Schlag auf Schlag und nach nicht einmal 10 Minuten Spielzeit nach dem ersten Tor klingelte es noch zweimal im Tor der Gäste. So konnte sich unser lieber Berni mit einem wunderschönen Flachschuss aus spitzem Winkel ins lange Eck auszeichnen und legte gleich ein zweites Tor nur 5 Minuten später nach. Ein wunderschöner Kopfballtreffer nach Maßflanke von David. Auch die eingewechselten Spieler konnten sich auszeichnen und dem Trainer Kopfzerbrechen für die nächste Startaufstellung machen. Raffi für Thompsen, Chri für Mario und Kle für unseren Torschützen Pogal.

Danach hatte der SV Justiz noch einige gute Chancen und spielte bis zur 80 Minute eine souveräne Partie. Aber wie schon so oft hatte der SV Justiz trotz komfortabler Führung unnötig die Hosen voll und machte sich selbst das Leben mit Eigenfehler schwer. Jedoch konnte die Null gehalten werden und so feierte der heilige SV Justiz den ersten Dreier in einem Saisonauftaktspiel seit Jahrzehnten.